Bibelkommentare

Erklärungen zur Bibel

Neuste (Teil-) Kommentare

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 15

Als sie nun gefrühstückt hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Johannes, liebst du mich mehr als diese? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weisst, dass ich dich liebhabe. Spricht er zu ihm: Weide meine Lämmer! Joh 21,15

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 14

Dies ist schon das dritte Mal, dass Jesus sich den Jüngern offenbarte, nachdem er aus den Toten auferweckt war. Joh 21,14

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 13

Jesus kommt und nimmt das Brot und gibt es ihnen und ebenso den Fisch. Joh 21,13

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 12

Jesus spricht zu ihnen: Kommt her, frühstückt! Keiner aber von den Jüngern wagte ihn zu fragen: Wer bist du? Denn sie wussten, dass es der Herr war. Joh 21,12

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 11

Da ging Simon Petrus hinauf und zog das Netz voll grosser Fische, hundertdreiundfünfzig, auf das Land; und obwohl es so viele waren, zerriss das Netz nicht. Joh 21,11

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 10

Jesus spricht zu ihnen: Bringt her von den Fischen, die ihr jetzt gefangen habt! Joh 21,10

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 9

Als sie nun ans Land ausstiegen, sehen sie ein Kohlenfeuer liegen und Fisch daraufliegen und Brot. Joh 21,9

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 8

Die anderen Jünger aber kamen in dem Boot – denn sie waren nicht weit vom Land, sondern etwa zweihundert Ellen – und zogen das Netz mit den Fischen nach. Joh 21,8

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 7

Da sagt jener Jünger, den Jesus liebte, zu Petrus: Es ist der Herr! Simon Petrus nun, als er hörte, dass es der Herr sei, gürtete das Oberkleid um – denn er war nackt – und warf sich in den See. Joh 21,7

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 21, Vers 6

Er aber sprach zu ihnen: Werft das Netz auf der rechten Seite des Bootes aus! Und ihr werdet finden. Da warfen sie es aus und konnten es vor der Menge der Fische nicht mehr ziehen. Joh 21,6