Bibelkommentare

Erklärungen zur Bibel

Neuste (Teil-) Kommentare

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 16

Dies verstanden seine Jünger zuerst nicht; jedoch als Jesus verherrlicht war, da erinnerten sie sich, dass dies von ihm geschrieben war und sie ihm dies getan hatten. Joh 12,16

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 15

»Fürchte dich nicht, Tochter Zion! Siehe, dein König kommt, sitzend auf einem Eselsfüllen.« Joh 12,15

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 14

Jesus aber fand einen jungen Esel und setzte sich darauf, wie geschrieben steht: Joh 12,14

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 13

nahmen sie die Palmzweige und gingen hinaus, ihm entgegen, und schrien: Hosanna! Gepriesen sei, der da kommt im Namen des Herrn, und der König Israels! Joh 12,13

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 12

Am folgenden Tag, als die grosse Volksmenge, die zu dem Fest gekommen war, hörte, dass Jesus nach Jerusalem komme, Joh 12,12

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 11

weil viele von den Juden um seinetwillen hingingen und an Jesus glaubten. Joh 12,11

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 10

Die Hohenpriester aber ratschlagten, auch den Lazarus zu töten, Joh 12,10

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 9

Die grosse Volksmenge aus den Juden erfuhr nun, dass er dort sei; und sie kamen nicht um Jesu willen allein, sondern damit sie auch den Lazarus sähen, den er aus den Toten auferweckt hatte. Joh 12,9

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 8

Denn die Armen habt ihr allezeit bei euch, mich aber habt ihr nicht allezeit. Joh 12,8

Das Evangelium nach Johannes , Kapitel 12, Vers 7

Da sprach Jesus: Lass sie! Möge sie es aufbewahrt haben für den Tag meines Begräbnisses! Joh 12,7